Hygienekonzept

Während der Corona-Pandemie gilt in unseren Gebäuden und auf dem Kirchengelände ein mit der Stadt abgestimmtes Hygienekonzept der Gemeinde.
Bitte informieren Sie sich über die geltenden Regeln.

Vorläufiges Hygienekonzept für die Durchführung von Veranstaltungen in den Räumen der Evangelischen Kirchengemeinde Merscheid, Hofstraße 10, 42699 Solingen (vom 18.6.2020)

auf der Grundlage der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2
(Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) in der jeweils aktuell gültigen Fassung und dem „Eckpunktepapier“ der EKD zur verantwortlichen Gestaltung von Gottesdiensten (vom 24.4.2020).

  1. Symptomatisch kranke Personen* sind von der Teilnahme an Veranstaltungen auszuschließen (*gemäß der Symptomatik bei COVID-19 wie von der BZgA beschrieben).
  2. Es gelten die Hygieneregeln des RKI und die aktuellen Vorgaben des Ordnungsamtes oder anderer staatlicher Stellen.
  3. Die Verhaltensregeln werden gut sichtbar im Eingangsbereich der Gebäude ausgehängt und den Teilnehmenden mitgeteilt.
  4. Beim Betreten und Verlassen des Gebäudes und auf allen Wegen im Gebäude und zwischen Sitzplätzen im Veranstaltungsraum wird eine Mund-Nase-Maske getragen. Sie kann am Platz abgenommen werden. Bei Veranstaltungen mit 20 oder mehr Teilnehmenden wird die Maske dauerhaft getragen.
  5. Die Teilnehmenden werden aufgefordert, beim Betreten des Gebäudes ihre Hände zu desinfizieren.
  6. Alle Veranstaltungen finden unter strenger Beachtung der Einhaltung des Mindestabstands statt.
    Er beträgt zwischen den Teilnehmenden 1,5 Metern und zwischen Teilnehmenden und Vortragenden 3 Meter. Bei Musikvorträgen gelten besondere Abstandspflichten: 2 Meter zwischen Vortragenden und 4 Meter zum Publikum. Beim Singen gilt ein Mindestabstand von 3 Metern zwischen den Singenden und 4 Metern in „Ausstoßrichtung“*
    *mit der Änderung der CoronaSchVO vom 1.9. gelten hier neue Regeln für Chöre mit „nur noch“ 2m Mindestabstand zwischen den Sänger*innen bei Proben und Auftritten.
  7. Es wird eine Teilnehmendenliste geführt (wichtig: nur einmaliger Gebrauch der Stifte)
  8. Zur Einhaltung des Mindestabstands werden feste Sitzplätze markiert  (Durch die Platzierung der Stühle, bzw. durch die Markierung von Plätzen auf Bänken.
  9. Vor, während und nach der Veranstaltung wird auf gute Durchlüftung des Raumes geachtet.
  10. Mögliche Kontaktflächen an Türklinken, Handläufe, Stühle, Tische u.a.m. sowie in den Sanitärräumen werden nach der Veranstaltung abgewaschen oder desinfiziert oder für eine Woche aus der Nutzung genommen, so dass eine Neuinfektion vermieden wird.
  11. Es wird auf gemeinsames Singen verzichtet.
  12. Es gelten folgende maximale Personenzahlen (Teilnehmende und Mitwirkende) für die Gemeinderäume (ohne Gesang, Chor- und Bläserveranstaltungen)
    Kirche:
    55 (80 mit Doppelplätzen)*         Große Sakistei: 8              
    Gemeindehaus:
    OG Großer Saal: 22   OG Kleiner Saal: 8                                   
    EG Kirchencafe: 6      EG Büro: 4    
    UG Medienzimmer: 4    UG Chill-Zone: 6    UG Büro: 4               
    UG Forum: 20    UG Thekenbereich: 5
    * Bei Gottesdiensten und Veranstaltungen werden die Emporen nicht besetzt. Jede Kirchenschiffseite bietet 24 Einzelplätze. Hinzu kommen 3 Plätze für Mitwirkende und 5 Plätze im Chorraum. Die Zahl der Gottesdienstteilnehmenden kann nach Absprache durch die Nutzung von „Zweierplätzen“ für Personen, die in häuslicher Gemeinschaft leben, etwas erhöht werden (z.B. bei Taufen, Konfirmationen oder Trauungen). Dann sind bis zu 36 Plätze pro Kirchschiffseite möglich.
  13. Für Kinder- und Jugendveranstaltungen und die Konfirmandenarbeit gelten besondere Konzepte.

Evangelische Kirchengemeinde